Bevorzugung von Erbschleichern in einer Erbengemeinschaft

Artikel gespeichert unter: Allgemeine Hinweise


Insbesondere innerhalb einer Familie und dort unter Geschwistern gelingt es dem erbschleichenden Familienangehörigen nicht immer, sich als Alleinerbe einsetzen zu lassen. Als “mildere Maßnahme” versuchen Erbschleicher dann eine vorteilhafte Rechtsposition innerhalb der Erbengemeinschaft zu erlangen. Hierfür gibt es viele Möglichkeiten, beispielsweise wenn der Erbschleicher als Testamentsvollstrecker die Nachlassauseinandersetzung allein inne hat, dem Erbschleicher die werthaltige Immobilie in Gestalt einer Teilungsanordnung zugesprochen wird oder der Erblasser eine angebliche Forderung des Erbschleichers als Nachlassverbindlichkeit ausweist. In einem Fall in Süddeutschland hatte ein Bruder mit zwei Geschwistern sich als Testamentsvollstrecker diese vorteilhafte Rechtsposition erschlichen und die beiden Geschwister aus dem Elternhaus geräumt.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Uneinigkeit in der Familie     Straftaten von Erbschleichern »

Themen

Links

Feeds