doppelte Erbschleicherei

Artikel gespeichert unter: Allgemeine Hinweise


Einige Erbschleicher geben sich nicht damit zufrieden, in einem Fall das Erbe zu erhalten. Es gibt einige Sachverhalte, in denen Erbschleicher bei zwei oder mehreren Personen als Erbschleicher auftreten. Der häufigste Fall ist sicherlich, dass ein Erbschleicher beide Eheleute beeinflusst und von sich abhängig macht. Es gibt aber auch Fälle, in denen zum Beispiel ein älterer Herr beeinflusst wird und die Erbschleicher-Person dann auch auf dessen Schwester zugreift und diese zu einem nachteiligen Testament überreden möchte.

Prof. Dr. Wolfgang Böh, München-Gräfelfing
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Erbrecht
Fachanwalt für Steuerrecht

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Erbschleicherei mit notarieller Hilfe     Erbschleicherei im Nachgang eines Erbfalls »

Themen

Links

Feeds