Erberschleichung durch mehrere Personen

Artikel gespeichert unter: Allgemeine Hinweise


Erberschleichung wird nicht immer von Einzelpersonen betrieben, sondern auch in Gruppen, die sich unter einander absprechen, unterstützen und zum Teil auch in mehrere Nachlassfälle involviert sind. Es gibt dann eine Arbeitsteilung: eine Person übernimmt die Pflege des älteren Menschen, eine andere Person ist beispielsweise gesetzlicher Betreuer und eine dritte Person übernimmt die rechtliche Beratung. In einem Fall in Oberbayern hatte sich eine solche Gruppe einen älteren Herrn ausgesucht, der zeitlebens erklärt hatte, dass die Verwandtschaft seiner vorverstorbenen Ehefrau alles erben sollte. Dann kam er in Kontakt mit einer Erbschleichergruppe, bestehend aus der Nachbarin, die dann die Pflege übernahm und deren Freundin, die gesetzliche Betreuerin wurde. Diese kannten einen Notar, der dann das notarielle Testament fertigte und die Verwandtschaft enterbte.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Schrittweise Erberschleichung bei mehreren Testamenten     Medikamentenabhängigkeit und Erberschleichung »

Themen

Links

Feeds