Erbschleicher blockieren Vermögensnachfolge zu Lebzeiten

Artikel gespeichert unter: Allgemeine Hinweise


Selbst wenn innerhalb der Familie eine Vermögensnachfolge zu Lebzeiten geregelt ist, kann dies bei einer späteren Erbschleicherei zu Problemen führen. Dies insbesondere dann, wenn die Erbschleicherperson Übergabeverträge bei Immobilien angreift oder wirtschaftlich den Übernehmer bedrängt. Hierfür gibt es einmal den Fall, dass in einem Übergabevertrag ein Rückforderungsrecht des Übergebers vereinbart ist. Eine Erbschleicherperson kann den Übergeber motivieren, von diesem Rückforderungsrecht Gebrauch zu machen. Ist dann die zurückgeholte Immobilie beim Übergeber, hat die Erbschleicherperson vollen Zugriff. In einem Fall in Bayern hatte der Übergeber sich ein Nießbrauchsrecht im Rahmen einer Immobilienübergabe vorbehalten. Die Erbschleicherin (die neue Ehefrau des Übergebers) veranlasste den Übergeber (einen älteren Mann) dazu, Streit im Rahmen des Nießbrauchs einzuleiten, mit dem Ziel den Übergabevertrag wirtschaftlich zu belasten.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Erbschleicherei im landwirtschaftlichen Bereich     Erbschleicher beeinflussen Notare »

Themen

Links

Feeds