Erbschleicher – Kriminalisierung

Erbschleicher – Kriminalisierung

Bei fast allen Fällen können wir feststellen, dass die Erbschleicher immer versuchen, die Opfer, die um die Erbschaft betrogen worden sind, selbst als Straftäter darzustellen. Dies lässt sich relativ leicht erklären. Um Erbschleicher zu sein und zu werden, muss man ein gewisses kriminelles Denken haben. Wenn man dieses kriminelle Denken hat, lebt man auch nur in diese kriminellen Welt und fühlt sich ständig betrogen. Hieraus ergeben sich auch die teils unglaublichen Strafanzeigen gegen die Opfer, die uns in der Praxis bekannt geworden sind. Obwohl die Erbschleicher längst im Gefängnis sitzen müssten aufgrund der Taten, die sie begangen haben, versuchen sie oft, die Opfer zu beleidigen, zu verhöhnen und mit strafrechtlichen Anzeigen zu verfolgen. Wir erstellen augenblicklich eine Dokumentation, die genau hierfür die entsprechenden Nachweise bringt.

Prof. Dr. Thieler