Erbschleicherei – Bankvollmacht

Wir sind der Ansicht, aufgrund der Fälle, die wir erlebt haben, dass eine Notwendigkeit bestehet, dass Sie von dem älteren Verwandten oder sonstigen Angehörigen oder Freund, der Sie als Erbe einsetzen wird oder dessen Erbe Sie aus gesetzlichen Gründen sind, im Falle dass dieser nicht mehr handlungsfähig ist, eine Vollmacht für die Bank erhalten sollten. Mit dieser Bankvollmacht sollten Sie unbedingt veranlassen, dass Sie Abschriften aller Kontoauszüge bekommen, wenn Geldbewegungen vorkommen. Wir erleben immer wieder, dass Erbschleicher sich bei alten Menschen „andocken“ und dann nach und nach, das was sie erben wollten, schon zu Lebzeiten abheben. Es ist äußerst schwer nachzuweisen, ob die Behauptung, die die Erbschleicher immer wieder aufstellen, dass das abgehobene Geld ausdrücklich auf Wunsch des Erblassers abgehoben wurde und das Geld zu 100 % dem Erblasser gegeben wurde wahr ist. Manchmal schaffen die Erbschleicher es sogar, sich hierfür Bestätigungen für die Einzelzahlungen geben zu lassen. Wenn sie bei der Bank vereinbaren, dass Sie entweder über Kopie oder sonstige Mitteilung die Kontostände erfahren können, oder auch durch die Vollmacht Einsicht in das Konto nehmen können, können Sie oftmals schon im Vorfeld die Erbschleicherei verhindern.

Themen
Alle Themen anzeigen