Lebzeitige Vermögensübertragung zum Steuersparen – ein Argument für Erbschleicher?

Tatsächlich kommt es immer wieder vor, dass Erbschleicher ältere Menschen dazu motivieren, Vermögen zu Lebzeiten zu übertragen, damit „Steuern gespart“ werden. Wir sehen diese Situation häufig in der Familie, dort versucht ein Kind das Elternteil zu einer lebzeitigen Übertragung zu bringen, mit dem Argument, man müsse die Steuerfreibeträge nutzen. Eine solche Übertragung kann aber auch andere Angehörige benachteiligen. Steht das Argument der Steuerersparnis im Raum, so gelingt es Erbschleichern auch manchmal, die ältere Person noch zur Heirat oder Adoption zu überreden, um von den höheren Freibeträgen zu profitieren.