Rechtsanwalt als Erbschleicher

Die Erberschleichung ist in der Praxis nicht auf Familienmitglieder oder Pflegepersonal beschränkt, sondern erfasst letztlich alle Berufsgruppen, insbesondere aber solche Berufsgruppen die entweder ein persönliches oder vermögensmäßiges Näheverhältnis zur Erblasserperson aufbauen können. Zu letzterer Erbschleicherfallgruppe gehört auch der Rechtsanwalt. In einem Fall in Norddeutschland gelang es einem Rechtsanwalt seinen Mandanten rechtsanwaltlich dahingehend zu beraten, dass er einen wesentlichen Teil des Erbes nicht der Familie, sondern dem Rechtsanwalt überträgt. Ob der Rechtsanwalt den Erblasser unter Druck gesetzt oder mit falschen Versprechen überzeugt hat, lässt sich nun nicht mehr nachvollziehen.