Vorsicht bei Gutachten – Fehler bei der Erstellung

Bei Erbschleicherei geht es häufig um die Frage der Geschäftsunfähigkeit bzw. der Testierunfähigkeit der betroffenen Person. In unterschiedlichen Verfahren kommen Gutachter zum Einsatz, die eine Beurteilung dieser Frage vornehmen. Das Problem in der Praxis ist, dass viele Gutachten fehlerbehaftet sind. Es wird empfohlen, dass rechtliche Laien die Prüfung solcher Gutachten durch einen spezialisierten Rechtsanwalt durchführen lassen. So lässt sich ein nachteiliges Gutachten häufig angreifen. Beispielhaft wird immer wieder festgestellt, dass der Gutachter nicht alle Informationen aus der Akte verwertet und hierdurch keine taugliche Beurteilungsgrundlage verwendet hat.