Vorsicht bei nachträglicher Änderung von Ehegattentestamenten

Artikel gespeichert unter: Allgemeine Hinweise


Selbst bei bindenden Ehegattentestamenten versuchen Erbschleicher zuzugreifen. Sie motivieren den Überlebenden zu einem neuen Testament und legen ihm zugleich eine Erklärung vor, dass das Ehegattentestament von damals keine Bindungswirkung haben sollte. Ist die dortige Regelung nicht perfekt, kann es zum Streit kommen.

Prof. Dr. Wolfgang Böh, München-Gräfelfing
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Erbrecht
Fachanwalt für Steuerrecht

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Vorsicht bei Pflege durch Privatpersonen     körperliche Gebrechen als Indiz für Testierunfähigkeit? »

Themen

Links

Feeds