Erbschleicher Alarmsignale: Unzulässige Beeinflussung

Beziehungen als Risikofaktoren Es gibt eine Person, die eine bestimmte Vertrauensposition hat und auf die der Testierende aufgrund von psychischen oder physischen Bedürfnissen angewiesen ist. Die soziale Umgebung als Risikofaktoren: – Der Testierende wird von der Familie isoliert und abgeschottet. – Es gibt Änderungen in den Familiendynamiken und familiäre Konflikte. Psychologische und physische Risikofaktoren: – Physische Behinderungen – Unspezifische psychologische […..]
Weiterlesen >

Erbschleicher Alarmsignale: Indikatoren oder Indizien für unzulässige Beeinflussung

Das Verfassen des Testaments: Der Beeinflussende regt eine Änderung des Testaments (beim Anwalt oder beim Notar) an; der Beeinflussende ist bei der Vermittlung solcher Veränderung involviert (bringt den Testierenden zum Anwalt und ist bei der Skizzierung des Testaments beteiligt); der aufgesuchte Anwalt, der bei der Erstellung des Testaments beteiligt ist, ist dem Testierenden nicht bekannt; der Anwalt ist ein enger […..]
Weiterlesen >

Erbschleicher Alarmsignale:

Eine Reihe von psychologischen Faktoren wie Einsamkeit, das sog. sexual bargaining (wenn der Geschlechtsverkehr als Mittel zum Zweck benutzt wird), Hast und Totenbett Probleme, können eine Person emotional empfänglich für den Einfluss von anderen machen. Im Endstadium erkrankte Personen, die oft im Delirium sind, sind besonders verletzlich in hoch medikamentösen, akutversorgenden Situation, die zu Unterdrückung und Abhängigkeit geradezu aufrufen.  

Themen
Alle Themen anzeigen