Praktiker als Erbschleicher

Artikel gespeichert unter: Erbschleicherfälle – Datenbank


Im Raum Hannover hatte sich ein Heilpraktiker an eine ältere Dame herangeschlichen.
Er schaffte es, den Einfluss auf die ältere Dame so stark zu erhöhen, dass diese ihm die Betreuung übertrug, was dazu führte, dass er gegenüber sämtlichen Freunden der alten Dame eine Isolierung vornahm, in Form von Haus- und Besuchsverbote.

Als die alte Dame starb, konnte man feststellen, dass der Heilpraktiker es in der Zwischenzeit geschafft hatte, sich auch über das Vertrauen als Erbschleicher anzubiedern und Alleinerbe wurde.

Das prekäre an diesem Fall war, dass die Informationen von der Ehefrau des Heilpraktikers stammten und zum ersten Mal direkt aus der Quelle des Erbschleichers bekannt wurde, wie und mit welcher Taktik der Erbschleicher vorgegangen ist.

Die Taktik war immer die Gleiche. Anschleichen, Isolieren und dann überzeugen, dass er der einzig richtige Erbe ist.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Organisationen als Erbschleicher     Erbschleicherei nach plötzlichen, unerwarteten Ereignissen »

Themen

Links

Feeds