Musterfall: Der “vertrauenswürdige” Versicherungsangestellte

Artikel gespeichert unter: Musterfälle


In einem Fall in Bremen hat der Angestellte einer großen deutschen Versicherung es geschafft, sich bei einer Kundin einzuschmeicheln. Über den Lauf von mehreren Jahren baute er systematisch ein Näheverhältnis auf und machte die Verwandten, die sich liebevoll um die Dame kümmerten, schlecht. Zu einem Zeitpunkt, als die Betroffene schon dement war und zum Teil verwirrt durch das nächtliche Bremen irrte, lies sich der Erbschleicher Gelder in der Schweiz übertragen und sicherte sich im Rahmen von mehreren Testamenten einen erheblichen Teil der Erbschaft.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Musterfall: Die adoptierte Putzhilfe     Musterfall: Der falsche Verwandte »

Themen

Links

Feeds