Standardmaßnahmen um Erbschleicherei zu verhindern

Wir empfehlen jedem Erwachsenen generelle Regelungen zu treffen, damit eine Erbschleicherei im Alter unwahrscheinlich wird: 1. Regeln Sie Ihre rechtliche Vertretung bei einer Betreuungsbedürftigkeit mit Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung. Verwenden Sie hierzu nicht vorgefertigte Formulare, sondern lassen Sie individuelle Regelungen beraten, damit diese auf Ihren Fall passen und Ihr persönliches Risiko begrenzen. 2. Lassen Sie steuerlich prüfen, ob Sie lebzeitig […..]
Weiterlesen >

Erbschleicher-Betreuer

Auf meine Anregung, das Gesetz dahingehend zu ändern, dass prinzipiell die Betreuer nicht erben können, hat die Bundesregierung eine Antwort erteilt, die zeigt, dass das Problem weitgehend unbekannt ist. Wir erleben immer wieder Fälle, dass Betreuer als Erben eingesetzt worden sind. Die Bundesregierung hält eine gesetzliche Einschränkung diesbezüglich nicht für notwendig, weil ja die Mehrzahl der Betreuer Angehörige sind und […..]
Weiterlesen >

Erbschleicherprozess Fehler – Gutachterversagen

Immer wieder kann man feststellen, dass in Erbschleicherprozessen Gutachter unglaublich unsauber, meist auch durch fehlende Kenntnis der Rechtsgrundlagen der Erbschleicherei, begutachten. Ein ganz großes Problem stellt in diesem Bereich die Frage der Suggestivität dar. Diese Frage ist in jedem Erbschleicherfall zu prüfen, da gerade die Suggestivität eine der Hauptursachen für dieErbschleicherei ist, bzw. ist die Suggestivität das Einfallstor für die […..]
Weiterlesen >

Erbschleicher und Ärzte

Leider verhalten sich in einigen Fällen Ärzte rechtlich nicht richtig und sind unzulässig tätig. Ein Hauptproblem kann bei Erbschleicher-Fällen sein, dass Erbschleicher das Opfer zu einem Arzt bringen und der Arzt eine Geschäfts- und Testierfähigkeit attestieren soll. Vielfach sind Ärzte viel zu schnell bereit, ohne detaillierte Prüfung ein solches Attest ausstellen. Erforderlich wäre hier eine ausführliche Anamnese, die Sichtung der […..]
Weiterlesen >

Erbschleicherei: Beitrag im Münchner Merkur vom 21.01.2022

Das Thema Erbschleicherei ist längst in den Medien angekommen. Dies belegt ein umfassender Beitrag im Münchner Merkur vom 21.01.2022. Als Maßnahmen gegen Erbschleicherei werden aufgelistet: a) frühzeitig rechtssichere Testamente und Vorsorgevollmachten errichten b) immer als Ansprechpartner fungieren, damit insbesondere ältere Menschen nicht einsam werden und Erbschleicher sie ansprechen c) lebzeitig Vermögen übertragen, damit für Erbschleicher nichts mehr zu holen ist […..]
Weiterlesen >

Erbschleicher: was ist die Initialzündung?

Insbesondere in der Familie gibt es viele Fälle, die über viele Jahre normal laufen und dann ein (kleines) Ereignis dazu führt, dass eine Erbschleicherei sich entwickelt. Manchmal wird ein Kind von den Eltern bevorzugt, bei einer unterstützenden Zahlung, beim Hausbau mit einem Grundstück oder durch ein Schmuckgeschenk. Dann treten die Geschwister auf den Plan und versuchen gegenzusteuern. Wenn dies ein […..]
Weiterlesen >

Erbschleicherei: jeder Tag zählt

Viele Erbschleicherfälle laufen über Jahre. Es gibt aber leider auch Sachverhalte, in denen es Erbschleichern gänzlich unerwartet gelingt, kurz vor dem Tod des Opfers zuzuschlagen. Es gibt Fälle, in denen der Kontakt zwischen Erbschleichern und Opfern erst einen Tag vor dem Tod erfolgt und sich Erbschleicher ein Millionenvermögen sichern. Mögliche Erben sollten sich also der erwarteten Erbschaft nicht allzu sicher […..]
Weiterlesen >

Erbschleicherei und Informationspolitik

Innerhalb der Familie gibt es insbesondere zwischen Geschwistern immer wieder verteilte Aufgaben, z. B. wer den Eltern hilft, wer deren Finanzen regelt oder die gesundheitliche Versorgung. Daran ist nichts Verwerfliches. Allerdings kann ein Problem dann entstehen, wenn ein Geschwisterteil anfängt, den anderen Geschwistern Informationen vorzuenthalten und im Verborgenen sich Vorteile verschafft. Wir kennen Fälle, in denen sich ein Geschwisterteil ein […..]
Weiterlesen >

Erbschleicherei und Erwachsenenadoption

Eine Entscheidung des OLG Frankfurt vom 09.01.2020 (20 VA 18/18) belegt, dass die Gerichte immer stärker mit dem Problem der Erbschleicherei konfrontiert sind. Bei dem dort zu entscheidenden Fall ging es darum, dass nach dem Tod die Wirksamkeit einer Erwachsenenadoption zu prüfen war. Die betroffene Prozesspartei lässt vortragen: „Darüber hinaus bestehe auch ein öffentliches Interesse an einer Ausnahme von dem […..]
Weiterlesen >

Erbschleicherei bei Altersunterschied

Es gibt immer wieder die Fragestellung, welche Indizien auf eine Erbschleicherei abstellen können. Dabei gibt es klare Indizien, aber auch unklare Indizien. Beispielsweise ist eine Erbschleicherei relativ deutlich, wenn eine schwer demente Person zu einem neuen Testament gedrängt wird. Unklar ist dagegen, ob bereits ein sehr großer Altersunterschied in einer Beziehung eine solche Erbschleicherei begründet. Dies kann, muss aber kein […..]
Weiterlesen >

« Vorherige SeiteNächste Seite »
Themen
Alle Themen anzeigen