Pflichtteilsverzicht

Artikel gespeichert unter: Pflichtteilsverzicht


Vielfach verzichten die potentiellen Betrogenen durch Erbschleicherei auf ihre Erbschaft, weil sie glauben, dass ihnen aufgrund des Pflichtteilsverzichts keinerlei Ansprüche mehr zustehen. Wir haben sehr viele Fälle erlebt, bei denen nachträglich der Pflichtteilsverzicht angefochten werden konnte, weil entweder der Erblasser zum Zeitpunkt der Pflichtteilsvereinbarung dement war, was den Sohn, der den Pflichtteilsverzicht machte, gar nicht bewusst war oder man später nachweisen konnte, dass der Elternteil, der besonders auf den Pflichtteilsverzicht drängte, in Wirklichkeit diesen gar nicht wollte, sondern nur von den Erbschleicher in diese Verhandlungssituation mit seinen Kindern hineingedrängt wurde.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Testamentanfechtungsgründe     Das unerwartete Testament bei Erbschleicherei »

Themen

Links

Feeds