Wie kann ich das Erbe vor dem Prozess gegen den Erbschleicher absichern?

Artikel gespeichert unter: Sicherung,Straftaten


Wenn ein Testament zugunsten eines Erbschleichers besteht, wird dieser Erbe. Sie müssen vor Gericht den Nachweis erbringen, dass das Testament unwirksam geworden ist. In der Zeit vom Erbfall bis zum Abschluss des Prozesses haben sie zunächst keinerlei Möglichkeit auf das Erbe zuzugreifen. Im Gegenteil ist davon abzuraten, Gegenstände aus dem Nachlass zu entfernen, da Sie sich wegen Diebstahls strafbar machen.

Auf der anderen Seite besteht gleichzeitig die Gefahr, dass der Erbschleicher über Nachlassgegenstände verfügt. Diese Verfügungen sind bei Vorlage eines Erbscheins grundsätzlich auch dann wirksam, wenn das Gericht feststellt, dass Sie Erbe sind. Um solchen Veräußerungen oder anderen Verfügungen vorzubeugen besteht die  Möglichkeit des Arrests oder der einstweiligen Verfügung. Diese sind prozessuale Mittel, die bei Gericht beantragt werden müssen.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Welche Straftaten werden oft im Rahmen von Erbschleicherei begangen?     “Tatort Erbschleicherei” Alexander Verlag 82351 Weilheim »

Themen

Links

Feeds