Erbschleicherei und Testierunfähigkeit – Beispiel des OLG Hamburg

Instruktiv stellt das Hanseatische Oberlandesgericht in einer Entscheidung vom 20.02.2018, 2 W 63/17, die rechtlichen Rahmenbedingungen der Testierfähigkeit und einer entsprechenden Prüfung (konkretisiert auf die Grunderkrankung einer Demenz) dar. „Testierunfähig ist – verkürzt ausgedrückt -, wer nicht in der Lage ist, sich über die für und gegen die sittliche Berechtigung einer letztwilligen Verfügung sprechenden Gründe ein klares, von krankhaften Einflüssen […..]
Weiterlesen >

Erbschleicherei und Testierunfähigkeit

Die Bedeutung der Testierfähigkeit in der Praxis Die Autoren beschäftigen sich mit Fragestellungen zur Testierfähigkeit und prüfen diese in zahlreichen Sachverhalten und in unterschiedlichsten Konstellationen. Es gibt vor allem zwei große Bereiche, die zu unterscheiden sind. In den meisten Fällen (Bereich 1) stellt sich die Frage, ob nach dem Tod eines Testierenden das Testament wegen einer Testierunfähigkeit angegriffen werden kann. […..]
Weiterlesen >

Erbschleicherei – Bankvollmacht

Wir sind der Ansicht, aufgrund der Fälle, die wir erlebt haben, dass eine Notwendigkeit bestehet, dass Sie von dem älteren Verwandten oder sonstigen Angehörigen oder Freund, der Sie als Erbe einsetzen wird oder dessen Erbe Sie aus gesetzlichen Gründen sind, im Falle dass dieser nicht mehr handlungsfähig ist, eine Vollmacht für die Bank erhalten sollten. Mit dieser Bankvollmacht sollten Sie […..]
Weiterlesen >

Erbschleicher Reha

Oftmals haben wir in den letzten Jahren Fälle erlebt, bei denen Erbschleicherei dadurch entstanden ist, dass der betroffene ältere Mensch in eine Reha musste. Die Angehörigen dachten, er ist dort gut aufgehoben. Sie besuchten ihn am Anfang wöchentlich. Später wurden die Besuche nervig und dann auf Monate verlegt. Dies war der größte Fehler, den die Angehörigen machen konnten. Gerade bei […..]
Weiterlesen >

Umkehr der Beweislast

Seit einiger Zeit fordern wir, dass sich im Erbrecht die Situation bezüglich der Beweislast ändern muss. Insbesondere gilt das für die Fälle, bei denen ein neuer Erbe aufgetreten ist, obwohl jahrelang schon Testamente bestanden. Hatte der Erbe auch vorher keinerlei Kontakt zu dem zwischenzeitlich verstorbenen Menschen, so müsse der Gesetzgeber dringend das Gesetz in der Form ändern, dass der als […..]
Weiterlesen >

ELDER ABUSE und Erbschleicherei

ELDER ABUSE – werden die Angriffe und Gewalttaten und Verbrechen gegen ältere Menschen im internationalen Bereich genannt. Eine intensive Beschäftigung findet im internationalen Bereich zu diesen Themen durch die UNO und in anderen Ländern statt. Erschreckend ist, dass dieses Thema in Deutschland überhaupt keine Rolle spielt. In Amerika und England gibt es fast monatlich Tagungen zu dem Thema: Angriffe und […..]
Weiterlesen >

Vorsorgevollmacht contra gesetzliche Betreuung – Rechtspraxis auch bei Erbschleicherei

Betreuungsverfahren trotz Vorsorgevollmacht: 10 Gründe für das Scheitern von Vorsorgevollmachten in der Praxis Eine wirksame und inhaltlich ausreichende Vorsorgevollmacht schließt ein gesetzliches Betreuungsverfahren grundsätzlich aus. Ein solches Verfahren ist dann im rechtlichen Sinne nicht erforderlich, § 1896 Abs.2 S.2 BGB. Rechtssuchende können unterschiedliche Wege hin zu einer Vorsorgevollmacht beschreiten, insbesondere  die Erstellung einer privatschriftlichen Vorsorgevollmacht auf Basis von Vordrucken […..]
Weiterlesen >

Die Bedeutung der Vorsorgevollmacht – ein Mittel gegen Erbschleicherei

Ein Unfall, eine Krankheit oder eine Altersschwäche kann Ihnen Ihre Handlungsfähig-keit nehmen. Ihre Angehörigen, Ihr Ehepartner oder Ihre Kinder vertreten Sie nach deutschem Recht nicht automatisch. Ein fremder Betreuer übernimmt eventuell Ihr ge-samtes Vermögen, entscheidet über Ihre Gesundheit, Ihren Aufenthalt, über Ihre Post und Ihr Telefon. Erschreckend ist, dass viele Deutsche das Betreuungsrecht nicht kennen und nicht wissen, dass ab […..]
Weiterlesen >

Erbschleicherei als Lebensrisiko Nr.1

Prof. Dr. Volker Thieler und Prof. Dr. Wolfgang Böh vertreten deutschlandweit als ausgewiesene Spezialisten im Thema „Erbschleicherei“ außergerichtlich und gerichtlich Betroffene, insbesondere Personen, die aufgrund von Erbschleicherei finanziell geschädigt sind. Diese Schädigung geschieht beispielsweise dadurch, dass ein Testament zugunsten des Erbschleichers erstellt worden ist oder sich der Erbschleicher schon zu Lebzeiten Vermögenswerte zugeeignet hat. In diesem Zusammenhang gibt es besondere […..]
Weiterlesen >

Erbschleicherei bei Ehegattentestamenten

In der Praxis erleben die Autoren viele Fälle, in denen die Regelungen eines Ehegattentestaments durch Erbschleicher außer Kraft gesetzt werden. Häufig genug werden gerade die überlebenden Ehegatten Opfer von Erbschleichern, die diese massiv unter Druck setzen, um an das Vermögen zu gelangen. Die Autoren zeigen, wie es bei einem Ehegattentestament zu einer Erbschleicher-Situation kommen kann und wie sich Eheleute hiervor […..]
Weiterlesen >

Nächste Seite »
Themen
Alle Themen anzeigen