Erbschleicherei und Informationspolitik

Innerhalb der Familie gibt es insbesondere zwischen Geschwistern immer wieder verteilte Aufgaben, z. B. wer den Eltern hilft, wer deren Finanzen regelt oder die gesundheitliche Versorgung. Daran ist nichts Verwerfliches. Allerdings kann ein Problem dann entstehen, wenn ein Geschwisterteil anfängt, den anderen Geschwistern Informationen vorzuenthalten und im Verborgenen sich Vorteile verschafft. Wir kennen Fälle, in denen sich ein Geschwisterteil ein […..]
Weiterlesen >

Erbschleicherei und Erwachsenenadoption

Eine Entscheidung des OLG Frankfurt vom 09.01.2020 (20 VA 18/18) belegt, dass die Gerichte immer stärker mit dem Problem der Erbschleicherei konfrontiert sind. Bei dem dort zu entscheidenden Fall ging es darum, dass nach dem Tod die Wirksamkeit einer Erwachsenenadoption zu prüfen war. Die betroffene Prozesspartei lässt vortragen: „Darüber hinaus bestehe auch ein öffentliches Interesse an einer Ausnahme von dem […..]
Weiterlesen >

Erbschleicherei bei Altersunterschied

Es gibt immer wieder die Fragestellung, welche Indizien auf eine Erbschleicherei abstellen können. Dabei gibt es klare Indizien, aber auch unklare Indizien. Beispielsweise ist eine Erbschleicherei relativ deutlich, wenn eine schwer demente Person zu einem neuen Testament gedrängt wird. Unklar ist dagegen, ob bereits ein sehr großer Altersunterschied in einer Beziehung eine solche Erbschleicherei begründet. Dies kann, muss aber kein […..]
Weiterlesen >

Erbschleicher und Aussagen von Dritten

In vielen Erbschleicher-Verfahren geht es um die Frage der Geschäfts- bzw. Testierfähigkeit. Von Seiten des Gerichts gibt es immer wieder Fehler im Umgang mit Zeugenaussagen von Dritten, die medizinische Laien sind. Häufig wird solchen Aussagen, insbesondere Aussagen von Notaren zu große Bedeutung beigemessen, vielfach zugunsten von Erbschleichern.

Erbschleicher und plötzlich auftauchende Testamente

Ein in manchen Erbschleicher-Fällen auftretendes Muster ist, dass Erbschleicher bewusst Testamente zurückhalten, um die Erbfolge nachteilig zu beeinflussen. In einigen Fällen ist es so, dass das aktuelle Testament den Erbschleicher zu 100% begünstigt, ein früheres Testament immerhin zu 50%. Erbschleicher legen dann nur das aktuelle Testament vor und erst wenn dieses scheitert, das frühere Testament. Hierdurch werden Angriffe gegen die […..]
Weiterlesen >

Erbschleicher und Tiere

Ein Mittel zur Kontaktaufnahme zwischen Erbschleicher und Opfer sind Tiere. Erbschleicher stellen sich als Tierfreunde dar, versorgen die Tiere im Urlaub und bieten dann als letzten vorbereitenden Schritt an, die Tiere im Erbfall zu versorgen. Damit gewinnen sie das Vertrauen der späteren Opfer und erschleichen sich eine Testamentsrolle.

Nachbarn als Erbschleicher

Selbst wenn kein freundschaftliches Verhältnis zu den Nachbarn besteht, gibt es Fälle, in denen die Nachbarn sich im Laufe der Zeit als Erbschleicher entpuppen. Insbesondere dann, wenn ein älterer Mensch hilfebedürftig wird. Dann treten die Nachbarn auf den Plan, bieten ihre Hilfe an und verschaffen sich Vermögensvorteile. Ein Beispiel aus der Praxis ist, das der Autor kennt, dass sich Nachbarn […..]
Weiterlesen >

Erbschleicherei und Gesundheitsfürsorge

Viele Erbschleicher haben die Entscheidungskompetenz über die gesundheitliche Versorgung der betroffenen Person, insbesondere als Vorsorgebevollmächtigte. Dies ist deshalb problematisch, weil Erbschleicher die z. B. um eine Rente abgreifen zu können, die betroffene Person pflichtwidrig zu lange leben lassen, umgekehrt aber, wenn sie auf eine Erbschaft hoffen, zu früh sterben lassen.

Erbschleicherei mittels falscher Auskunft zu Schenkungen

Ein weit verbreitetes Problem ist, dass ein Kind, das auf den Pflichtteil gesetzt ist, gegenüber dem Erbschleicherei als Erben deshalb eine schlechte Rechtsposition hat, weil der Erbe die geschuldete Auskunft gegenüber dem Kind nur fehlerhaft erteilt. Zwar gibt es Auskunftsbereiche, in denen die Auskunft gut nachgeprüft werden kann, beispielsweise bei Bankkonten. Es gibt aber auch Auskunftsbereiche, bei denen das benachteiligte […..]
Weiterlesen >

Erbschleicherei an Weihnachten

Insbesondere die ältere Generation versucht, zum Weihnachtsfest einen Interessenausgleich zwischen etwaigen Kindern herzustellen. Es ist wichtig, dass man sich im Zusammenhang mit dem Fest nicht von dieser Sondersituation beeinflussen lässt und zu Geschenken, Testamenten oder Verträgen hinreißen lässt, die einem vorgetragen werden. Solche wichtigen Schritte sollte man in zeitlichem Abstand überdenken.

Nächste Seite »
Themen
Alle Themen anzeigen